Die Poesie des Nordens

Eine Reise zur Königin der Hanse Lübeck

Meeresstrand

Ans Haff nun fliegt die Möwe,
Und Dämmerung bricht herein;
Über die feuchten Watten
Spiegelt der Abendschein

Graues Geflügel huschet
Neben dem Wasser her;
Wie Träume liegen die Inseln
Im Nebel auf dem Meer …

Theodor Storm

***

Indem wir Sie zu dieser Reise in den Norden Deutschlands einladen, sind wir uns bewusst, Ihnen nicht nur eine wunderbare Landschaft präsentieren zu können, die Sie entlang der Küste, mit  der Insel Fehmarn und der Hügellandschaft der Holsteinischen Schweiz mit ihren herrlichen Alleen und malerisch gelegenen Seen eine kontrastreiche und außergewöhnlich schöne Natur genießen lässt. Zahlreiche architektonische Juwelen insbesondere der Backsteingotik, wie beispielsweise  die Kirchen in Lütjenburg und Schleswig, werden Sie ebenso in ihren Bann ziehen wie geschichtliche Zeugnisse in der einst bedeutenden und zu alter Schönheit erwachten Hansestadt Lübeck und der ältesten Stadt Norddeutschlands, Schleswig mit ihren unvergleichlichen Kunstsammlungen im Schloss Gottorf und dem prachtvollen Barockgarten. Den abschließenden Höhepunkt wird das Abschlusskonzert des schleswig-holstein musik festivals in der Lübecker Musikhalle u.a. mit Dvořáks Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“ bieten.

Das Faszinierendste an dieser Reise aber wird für Sie mit Sicherheit sein, diese einmalige Kulturregion in ihrer Gesamtheit erleben und auf sich wirken lassen zu können – der Menschenschlag, die einzigartige Romantik der Natur sowie die phantastischen kulturellen Angebote.
Wir laden Sie ein zu einer Reise, die Ihnen wohltun wird!

1. Tag: Anreise – Lübeck

Individuelle Anreise in Lübeck im ****Hotel Scandic Lübeck, Travemünder Allee 3, 23568 Lübeck, Tel. 0451 37060), direkt am Rand der Altstadt gelegen; 15.00 Uhr Begrüßung der Reiseteilnehmer, Führung durch das Zentrum der „Königin der Hanse“, die seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört (u.a. das Wahrzeichen der Stadt - das Holstentor, das Rathaus, die alten Bürgerhäuser, die Marienkirche, der Dom und die typischen Gänge und Höfe); individuelles Abendessen (reservierte Plätze für die Gruppe!) in einem der zahlreichen stimmungsvollen Restaurants der Stadt.

2. Tag: Holsteinische Schweiz

Frühstück;  Rundfahrt durch eine der landschaftlich faszinierendsten Regionen Norddeutschlands, eine leicht gewellte Landschaft, durchzogen von zahllosen Seen, geschmückt mit reizvollen Städtchen, Schlössern und Gutshöfen:  „Rosenstadt“ Eutin mit Schloss – Bad Malente, umgeben von einer malerischen Seenlandschaft – Lütjenburg mit gotischer Backsteinkirche und sehenswertem Rathaus – Fischerdörfchen Bellin am Selenter See mit Gelegenheit zu einem individuellen Imbiss in der Fischerei  Reese – Gut Panker, eines der prächtigsten Anwesen in Schleswig-Holstein mit dem berühmten Trakehnergestüt –  Plön mit seinem berühmten Schloss, dem klassizistischen Rathaus und einer schönen Altstadt; Abschluss des Tages bildet die 5-Seen-Fahrt von Plön nach Bad Malente und ein individuelles Abendessen (reservierte Plätze für die Gruppe!) im „Boots-Haus am Dieksee“; Rückfahrt nach Lübeck.

3. Tag: Schleswig – Jugendstil, Barlach, Gotik; Barocke Gartenpracht und Musik auf der Königin der Instrumente

Frühstück; Fahrt nach Schleswig, der ältesten Stadt Norddeutschlands; Besuch des auf einer ehemaligen Festungsinsel gelegenen Schlosses Gottorf u.a. mit dem Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum, einer beeindruckenden Vierflügelanlage mit vielen sehenswerten Details, bedeutenden Einrichtungsgegenständen und einer hervorragenden Sammlung von Werken deutscher Expressionisten sowie dem wunderbar sanierten Barockgarten mit dem historischen Globus; individuelle Mittagspause im Gasthaus „Senator Kroog“; Rundgang durch das Zentrum der Stadt (u.a. Rathausmarkt, Fischersiedlung Holm); Führung durch den gotischen St. Petri-Dom mit dem gewaltigen Bordesholmer Altar (12,6m x 7,1m) und Orgelführung auf der neobarocken Marcussenorgel; Weiterfahrt entlang eines Teils der Schlei, der längsten Ostsee-Förde (43 km); individuelles Abendessen (reservierte Plätze für die Gruppe!) in der „Siegfried-Werft“ in Eckernförde; Rückfahrt nach Lübeck.

4. Tag: Insel Fehmarn – Timmendorfer Strand – Travemünde – Großes Konzert

Frühstück; Fahrt über die gewaltige Fehmarnsundbrücke auf die Ferieninsel Fehmarn; Besuch der Kirche St. Petri in Landkirchen; Fahrt über die pittoreske Insel und kurzer Stopp am gewaltigen Fährhafen der Vogelfluglinie Puttgarden; Weiterfahrt zum Timmendorfer Strand; gemeinsames Mittagessen in der „Schifferklause“ und Zeit für ein kleines Bad in der Ostsee oder einen Strandspaziergang; kurzer Transfer nach Travemünde, dem alten Seebad Lübecks; Spaziergang durch das traditionsreiche Seebad und zum Leuchtturm; Rückfahrt nach Lübeck; kurze Ruhepause im Hotel und Zeit für einen Imbiss; 20.00 Uhr Abschlusskonzert des schleswig-holstein musik festivals in der Musik- und Kongresshalle:

David Aaron Carpenter, Viola
NDR Sinfonieorchester
Christoph Eschenbach, Dirigent
Dvořák: Karneval. Konzertouvertüre op. 92
Bartók: Bratschenkonzert
Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“

5. Tag: Lübeck – Abreise oder Verlängerung

Gelegenheit zum Bummeln durch die reizvolle Altstadt, zum Besuch des berühmten „Cafe Niederegger“ und der Museen, die an das Wirken der drei in der Stadt geborenen bzw. mit ihr verbundenen Nobelpreisträger erinnern (Thomas Mann, Willy Brandt, Günter Grass); Abreise entsprechend den individuellen Plänen bzw. Verlängerung des Aufenthaltes.

Leistungen

  • 4 Übernachtungen/Frühstück (Büffet) im ****Hotel DZ/DU/WC/TV/Tel./W-LAN
  • Bustransfer von Donnerstag bis Samstag
  • Mittagessen am 4. Tag
  • alle aufgeführten Führungen und Eintritte
  • Orgelführung in Dom zu Schleswig
  • Konzertkarte für das Konzert am 4. Tag
  • Vorbereitung und Organisation
  • ganztägige Reisebegleitung