Dresden

1.Tag: Anreise - Dresden

Fahrt nach Dresden ; Beziehen der Zimmer; Spaziergang zum Altmarkt; Vesper in der Kreuzkirche: Motetten von Giovanni Gabrieli (1556/57–1612) und Jósef Swider (*1930) mit dem Dresdner Kreuzchor, einem der ältesten und berühmtesten Knabenchöre Deutschlands; Abendessen im Hotel (Büffet).

2.Tag: Das 800-jährige Dresden - Entdeckungen in einer einzigartigen Stadt - Pillnitz

Führung durch die Altstädter Seite der sächsischen Landeshauptstadt (u.a. Zwinger, Schloss, Fürstenzug, Brühlsche Terrasse, Altmarkt); individuelle Mittagspause; Fahrt mit einem Elbraddampfer vom Terrassenufer nach Pillnitz; Spaziergang durch Gärten und den Park des Schlosses Pillnitz; Bustransfer nach Dresden; Imbiss im Bus; Gottesdienst in der Frauenkirche; Führung durch die Frauenkirche mit Schwerpunkt Betstuben.

3.Tag: Stolpen - Sächsische Schweiz - Pirna

Fahrt nach Stolpen; Führung durch die Burg Stolpen, auf der die Gräfin Cosel 49 Jahre eingekerkert war; Spaziergang zum denkmalgeschützten Marktplatz; Weiterfahrt zur Bastei, dem landschaftlichen Höhepunkt der Sächsischen Schweiz; individueller Imbiss; Spaziergang auf dem Plateau zur berühmten Basteibrücke und Besuch der Felsenburg Neurathen; Weiterfahrt nach Pirna; Rundgang durch die pittoreske Stadt, die so oft von Canaletto gemalt wurde; Rückfahrt nach Dresden; Abendessen im „SchillerGarten“ am Blauen Wunder.

4. Tag: Museumstag

Fahrt in die Innenstadt und Gelegenheit zum Besuch der zahlreichen Museen der Stadt (u.a. Gemäldegalerien, Alte Meister und Neue Meister, Porzellansammlung) sowie Besteigung des Hausmannsturms oder des Turms der Frauenkirche; gemeinsamer Besuch des in einmaliger Pracht wiederaufgebauten Historischen Grünen Gewölbes; anschließend bei Interesse: Bummel über die Augustusbrücke in die Dresdner Neustadt (u.a. Goldener Reiter, schönste Barockstraße Dresdens - die Königstraße, Albertplatz mit Doppelbrunnen, Schillerdenkmal, Villa Eschebach, Kästnerdenkmal, Molkerei Pfund aus dem Jahre 1892); Abendessen im historischen Restaurant „Pulverturm“.

5.Tag: Festung Königstein - Großsedlitz - Semperoper Dresden

Fahrt nach Königstein; Führung durch die Festung Königstein, Sachsens stärkste Wehranlage; gemeinsames Mittagsessen im Erlebnisrestaurant „In den Kasematten“; Weiterfahrt nach Großsedlitz; Führung durch einen der berühmtesten Barockgärten Deutschlands aus dem Jahre 1719 zum Thema: „Die Frühjahrsbepflanzung in des Königs Garten“; Rückfahrt nach Dresden; Freizeit und individuelles Abendessen; Abfahrt zur Semperoper; Semperoper

6. Tag: Exkurs - Görlitz, die Perle der Oberlausitz

Fahrt nach Görlitz; Führung durch die historische Altstadt mit kompletten Straßenzügen aus Gotik, Renaissance, Gründerzeit und Jugendstil; Freizeit für ein individuelles Mittagessen, für das schönste Jugendstilkaufhaus Deutschlands und Gelegenheit zum Besuch des Schlesischen Museums, für einen Bummel durch die vorbildlich sanierte Stadt oder über die Altstadtbrücke in den polnischen Teil; Rundfahrt zu den Vierteln der Stadt, die in der Zeit des Historismus und durch den Jugendstil geprägt wurden und Besichtigung des Heiligen Grabes im Ölberggarten aus dem Jahr 1504; Kirchenführung und Sonderkonzert auf der berühmten Sonnenorgel der Peterskirche (Solist: KMD Reinhard Seeliger); gemeinsames Abendessen in der „Destille“ mit Besichtigung des rituellen Tauchbeckens, der Mikwe; Rückfahrt zum Hotel.

7. Tag: Meißen

Verladen des Gepäcks; Fahrt nach Meißen; Besuch der Schauwerkstatt und der Schauhalle der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen; Aufstieg zum Burgberg, der steinernen Chronik des Landes;  Führung durch den frühgotischen Dom mit seiner unvergleichlichen Ausstattung; Abschiedsessen im Hotel "Goldener Löwe“; Rückreise