Eine Woche Natur und Kultur in Thüringen

1. Tag: Wechmar - Gotha

Fahrt nach Wechmar, der Wiege der Musikerfamilie Bach; Besuch des liebevoll gestalteten Museums im ehemaligen Oberbackhaus, in dem Veit und Hans Bach das Bäckerhandwerk betrieben; zeitgeschichtliche Führung durch das Dorf und das Landhaus Studnitz; Weiterfahrt nach Gotha; Führung durch die Residenzstadt, auch Stadt der Schulen und Versicherungen genannt, mit dem beeindruckenden Hauptmarkt, großen Parkanlagen und dem mächtigen frühbarocken Schloss Friedenstein.

2. Tag: Erfurt - Arnstadt - Dornheim

Fahrt nach Erfurt; Kunstführung durch den Mariendom, der zusammen mit der Severikirche eine der herrlichsten gotischen Baugruppen Europas bildet; Führung durch das mittelalterliche Zentrum der thüringischen Landeshauptstadt (Domplatz, Große Arche, Allerheiligenstraße, Waagegasse, Michaelisstraße, Krämerbrücke, Wenigemarkt, Fischmarkt, Anger); Weiterfahrt nach Arnstadt; geführter Spaziergang durch die älteste Stadt Ostdeutschlands, in der Johann Sebastian Bach von 1703 bis 1707 als Organist an der Neuen Kirche tätig war, und zum Bach-Denkmal; Sonderkonzert in der Bachkirche: KMD Gottfried Preller spielt Werke von Johann Sebastian Bach auf der Wender-Orgel von 1703; Weiterfahrt nach Dornheim; Führung durch die gerettete Dorfkirche, in der Johann Sebastian Bach im Jahre 1707 seine Base Maria Barbara Bach heiratete; Weiterfahrt nach Mühlberg am Fuße der mittelalterlichen Mühlburg, einer der sagenumwobenen Drei Gleichen; Abendessen mit Thüringer Klößen im Gasthaus "Schützenhof".

3. Tag: Meiningen und der Thüringer Wald

Fahrt über den hohen Thüringer Wald mit der Wegstrecke Gotha, Tabarz, Grenzwiese am Inselsberg, Brotterode, Bad Liebenstein, Trusetal und weiter entlang der Werra nach Meiningen; geführter Spaziergang durch die Residenzstadt, die Ende des 19. Jahrhunderts durch das Wirken des Theaterherzogs Georg II. das Zentrum des europäischen Theaters bildete; Besuch der Präsentation "Zauberwelt der Kulisse" im Theatermuseum; Weiterfahrt nach Schmalkalden; Spaziergang durch die malerische thüringisch-hessische Fachwerkstadt und Stadt der Reformation; Führung durch das Renaissanceschloss Wilhelmsburg mit einzigartiger Wandmalerei; Rückfahrt durch den Thüringer Wald mit der Wegstrecke Floh, Schnellbach, Tambach-Dietharz und Georgenthal.

4. Tag: Weimar - Schloss Kochberg

Fahrt nach Weimar; Führung durch die Stadt der deutschen Klassik und Kulturstadt Europas des Jahres 1999 (Jakobskirchhof, Herderkirche, Goetheplatz, Theaterplatz, Schillerstraße, Markt, Schloss, Park an der Ilm mit Goethe-Gartenhaus); Führung durch das Goethehaus am Frauenplan; Führung über den historischen Friedhof am Posseckschen Garten und in der Fürstengruft; Weiterfahrt zum Renaissanceschloss Kochberg der Charlotte von Stein; im Liebhabertheater Kochberg: Schauspiel oder Konzert; Spaziergang durch den Schlosspark; Abendessen im Schlossrestaurant.

5. Tag: Rudolstadt - Paulinzella - Jagdhaus Gabelbach und Kickelhahn

Fahrt über Stadtilm nach Rudolstadt; geführter Spaziergang durch das Zentrum der Kleinstadt, die ihren Residenzcharakter liebevoll bewahrt hat; Aufstieg zur Heidecksburg; Führung durch die fürstlichen Repräsentationsräume des Barockschlosses Heidecksburg und Besuch der Gemäldegalerie, eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Thüringens; Fahrt über Bad Blankenburg nach Paulinzella; Besichtigung der Ruine einer dreischiffigen romanischen Säulenbasilika, erbaut von Hirsauer Mönchen nach dem Vorbild der Klosterkirche von Cluny; Weiterfahrt über Ilmenau zum Jagdhaus Gabelbach; Führung durch die Goethegedenkstätte; Aufstieg zur Jagdhütte (ca. 20 min.) auf dem Gipfel des 861 m hohen Kickelhahns, dem Ort, an dem 1780 "Wandrers Nachtlied" entstand.

6. Tag: Naumburg - Bad Kösen - Jena

Fahrt nach Naumburg; geführter Spaziergang durch die Renaissance- und Barockstadt; Kunstführung durch den Naumburger Dom mit seinen beiden Lettnern und den weltbekannten Stifterfiguren (u.a. Ekkehard und Uta) im Westchor; Weiterfahrt nach Bad Kösen, einem am Mittellauf der Saale gelegenen Kurstädtchen; Spaziergang zum gegenläufigen Kunstgestänge, zum Gradierwerk und durch den Kurpark oberhalb der Saale; Weiterfahrt nach Jena; Führung durch die Universitäts- und Hochtechnologiestadt (u.a. Carl-Zeiss-Platz, Anatomieturm, Kollegienhof, Markt, Planetarium).

7. Tag: Creuzburg - Treffurt - Mühlhausen

Fahrt über Eisenach nach Creuzburg/Werra; Führung durch die Creuzburg, eine Schwesterburg der Wartburg mit der Elisabeth-Kemenate; Spaziergang zur siebenbogigen Werrabrücke aus dem Jahre 1223; Weiterfahrt entlang der Werra nach Treffurt; Spaziergang durch die Kleinstadt mit sehenswerter Fachwerkarchitektur; Fahrt durch den Nationalpark Hainich, das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands, nach Mühlhausen; Zwischenstopp an der "Mitte Deutschlands" in Niederdorla; Führung durch die freie Reichsstadt Mühlhausen mit großartigen Kirchen und bemerkenswerter Architektur innerhalb der vollständig erhaltenen historischen Stadtmauer.

8. Tag: Schlosspark in Gotha und Schloss Friedenstein

Spaziergang durch den südlichen Teil des Schlossparks und zum Schloss Friedenstein; Führung durch das Schlossmuseum mit fürstlichen Repräsentationsräumen und Kunstgalerien sowie Besuch des barocken Ekhoftheaters, des ältesten vollständig erhaltenen Schlosstheaters der Welt.