Entdeckungen im Odertal - Frankfurt, das Oderbruch und Kloster Neuzelle

Hier habe ich eine Provinz im Frieden erobert.
Friedrich II.

Mit diesem Programm begeben Sie sich auf die Reise durch eine besonders reizvolle Region der Mark Brandenburg mit ihrer malerischen Landschaft und den Perlen am Wegesrand - den Alleestraßen, Klöstern, Kirchen, verwunschenen Herrenhäusern und die Oder mit ihren Deichen. Im Schiffshebewerk Niederfinow "erfahren" Sie im wörtlichen Sinne ein bedeutendes technisches Denkmal. Einen Höhepunkt bildet das Konzert in der Ruine des Zisterzienserklosters Chorin. Preußische Geschichte in Küstrin und Neuhardenberg, der Besuch bei Brecht in Buckow und die Bekanntschaft mit der Kleiststadt Frankfurt/Oder, dem "Tor zum Osten", runden die Eindrücke ab. Lassen Sie sich mitnehmen in eine vor Touristenströmen noch sichere Region Deutschlands und finden Sie Entspannung in einer unzersiedelten Landschaft, die große Ruhe und Harmonie ausstrahlt.

1. Tag: Anreise - Frankfurt/Oder

Anreise in Frankfurt/Oder im Hotel; Führung durch die Kleiststadt (u.a. Gertraudkirche mit Kunstschätzen der Marienkirche, Friedrichs-Gymnasium, Heilig Geist Spital, Oderturm, Universität, Marienkirche mit Besichtigung der restaurierten Fenster) und Besuch des Kleistmuseums; Abendessen im Hotel.

2. Tag: Schiffshebewerk Niederfinow - Kloster Chorin - Werbellinsee

Frühstück; Verladen des Gepäcks und Fahrt nach Niederfinow; Befahren (Heben und Senken) des 1934 fertig gestellten, damals größten Hebewerkes der Welt; Weiterfahrt nach Chorin; Führung durch die Ruine des Zisterzienserklosters, die durch K. F. Schinkels Wirken zu einem Denkmal deutscher Kunstgeschichte wurde; individuelle Mittagspause in der "Neuen Klosterschänke"; Schlusskonzert des Choriner Musiksommers in der Ruine des Zisterzienserklosters:

Richard Wagner: "Der fliegende Holländer" - Ouvertüre
Johann Nepomuk Hummel: Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Dirigent: Marek Janowski
Solist: Florian Dörpholz, Trompete

Rückfahrt durch das Biosphärenreservat Schorfheide/Chorin zum "Parkhotel Schloss Wulkow"; Beziehen der Zimmer; Abendessen im Hotel.

3. Tag: Deutsche Geschichte im Oderbruch - Buckow - Küstrin/Kostrzyn - Seelow - Neuhardenberg

Frühstück; Abstecher in die landschaftlich außerordentlich anziehende Märkische Schweiz; Besuch des Brechthauses in Buckow am Schermützelsee; Transfer über die Oder nach Küstrin; Besichtigung der Reste der Stadt und der Festung, in der am 6. November 1730 Hans-Hermann von Katte hingerichtet wurde; individuelle Mittagspause; Fahrt zum reizvoll gelegenen Fort Gorgast, dem 1889 fertig gestellten und besterhaltenen Außenfort der preußischen Festung Küstrin (www.fort-gorgast.de); Besuch der Seelower Höhen, auf denen eine der größten Schlachten des 2. Weltkrieges im Kampf um Berlin wütete; Weiterfahrt nach Neuhardenberg; Führung durch die berühmte Anlage (Schloss, Park, Schinkelkirche), die durch den preußischen Architekten Karl Friedrich Schinkel sowie die Gartenbaumeister Fürst von Pückler-Muskau und Peter Joseph Lenné zu einem Kleinod Preußens gemacht wurde und durch die Treffen des Widerstandskreises um Graf Stauffenberg zusätzliches Gewicht bekam (www.schlossneuhardenberg.de); Abendessen in der "Brennerei"; anschl. Rückkehr in das Hotel.

4. Tag: Entdeckungen im Oderbruch

Frühstück; Transfer nach Friedersdorf; Führung durch die Barockkirche mit Hans von der Marwitz, dem Nachkommen des berühmten Generalmajors Johann Friedrich Adolf von der Marwitz; weiter nach Altlangsow und Besichtigung des von Schinkel erbauten Schul- und Bethauses und der Plastiken des im Ort lebenden Bildhauers Werner Stötzer; Besuch des Korbflechtermuseums von Thea Müller; individuelles Mittagessen in Restaurant "Zum Alten Fritz" in Altlewin; Gelegenheit für einen Spaziergang auf den Oderdeichen mit Blick auf den Fluß und zum Kaffeetrinken in Groß Neuendorf; Besichtigung der funktionsfähigen Bockwindmühle in Wilhelmsaue; Rückfahrt und Besichtigung der Feldsteinkirche in Wulkow; Grillabend im Hotel.

5. Tag: Eisenhüttenstadt - Kloster Neuzelle

Frühstück; Fahrt über Müllrose und durch das Schlaubetal, dem schönsten Bachtal Brandenburgs, nach Eisenhüttenstadt; kleine Rundfahrt durch das ehemalige Stalinstadt, der ersten sozialistischen Stadt der DDR; Führung durch das ehemalige Zisterzienserkloster Neuzelle, eines der drei lausitzischen Klöster mit einer der schönsten barocken Klosterkirchen Mitteldeutschlands (www.stift-neuzelle.de); Abschiedsessen im Historischen Landhaushotel "Prinz Albrecht"; Heimreise mit dem PKW oder Transfer zum Bahnhof Frankfurt/Oder.