"Geh aus, mein Herz, und suche Freud..." - eine Reise zum Paul Gerhardt Jahr anlässlich des 400. Geburtstages des Liederdichters

Freitag, 14.09.07: Anreise - Torgau

bis 14.00 Uhr Anreise im "Central Hotel Torgau"; 15.00 Uhr Stadtführung durch Torgau, einem wichtigen Zentrum der Reformation in Deutschland neben Wittenberg: Rundgang durch ein bedeutendes Altstadtensemble aus der Zeit der Spätgotik und Renaissance, Besichtigung der Alltagskirche und der Marienkirche mit dem Epitaph der Lutherin, Katharina von Bora, die 1552 in Torgau starb; 17.00 Uhr Orgelkonzert mit Werken von Paul Gerhardt und Johannes Walther, dem Vorgänger Gerhardts und Herausgeber des 1. evangelischen Chorgesangbuches; 18.30 Uhr Abendessen im Hotel.

Samstag, 15.09.07: Grimma - Nimbschen - Graditz

Frühstück; 9.00 Uhr Fahrt nach Grimma, welches die Zerstörungen des Jahrhunderthochwassers durch einen liebevollen Wiederaufbau weitestgehend beseitigt hat; 10.30 Uhr Führung durch die Stadt, deren Fürstenschule Paul Gerhardt besuchte und die auch durch das Wirken weiterer Persönlichkeiten wie Goethes und Schillers Verleger Göschen und des Dichters Seume geprägt ist; 12.00 Uhr individuelle Mittagspause; 13.45 Uhr kurzer Transfer nach Nimbschen; 14.00 Uhr Besuch des Klosters Nimbschen, aus dem Katharina von Bora, die spätere Frau Luthers, 1523 floh; Exkurs auf der Rückfahrt nach Torgau: 16.30 Uhr Besichtigung der seit 1630 bestehenden "Stuterei" des Sächsischen Hauptgestütes Graditz; 18.00 Uhr Abendessen im "Alten Elbehof" in Werdau; 20.00 Uhr Rückfahrt nach Torgau.

Sonntag, 16.09.07: Gräfenhainichen und Ferropolis

Frühstück; 8.30 Uhr Fahrt nach Gräfenhainichen, dem Ort, in dem Paul Gerhardt am 12.03.1607 geboren wurde; 10.00 Uhr Führung durch das Zentrum dieser hart vom Braunkohletagebau bedrängten hübschen  Buchdruckerstadt und Spaziergang zur Paul-Gerhardt-Kapelle; 11.30 Uhr kurzer Transfer in die "Stadt aus Eisen" Ferropolis, einem ehemaligen Braunkohlentagebau, dessen Gelände jetzt für Großveranstaltungen genutzt wird; individuelle Mittagspause und Zeit zum Wahrnehmen der verschiedenen Angebote des Chorfestes "Du meine Seele singe" anlässlich des Paul - Gerhardt - Jahres; 14.00 - 17.00 Uhr gemeinsames Singen von Liedern Paul Gerhardts und Aufführung der Kantate; 17.15 Uhr Transfer nach Wellaune in der Dübener Heide; 18.00 Uhr Abendessen in "Grieps Heidehotel"; 20.00 Uhr Rückfahrt nach Torgau.

Montag, 17.09.07: Wittenberg und Mittenwalde

Frühstück; 7.30 Uhr Fahrt in die Lutherstadt Wittenberg, in der Paul Gerhardt an der Universität studierte; 9.00 Uhr Stadtführung durch "Philipp Melanchthon" und Besuch von Stadt- und Schlosskirche mit dem Grab Luthers; 11.00 Uhr individuelle Mittagspause; 12.30 Uhr Führung durch das Lutherhaus; 14.00 Uhr Weiterreise nach Mittenwalde, in der Paul Gerhardt 1651 seine erste Pfarrstelle antrat; 16.00 Uhr Kaffee und selbstgebackener Kuchen zu informativem Geplauder im Museumshof; geführter Stadtspaziergang u.a. zur Pfarrkirche St. Moritz, in der Gerhardt durch ein Altarbild zu seinem  Lied "Oh Haupt voll Blut und Wunden" inspiriert wurde; 17.30 Uhr Führung durch den Pfarrer Kurz; 18.00 Uhr Rückfahrt; 20.00 Uhr Abendessen auf dem Heimweg im "Wenzelshof" in Zwethau; anschließend Rückfahrt ins Hotel.

Dienstag, 18.09.07: Lübben - Spreewald

Frühstück; 8.00 Uhr Fahrt nach Lübben/Spreewald, wo Paul Gerhardt am 27. Mai 1676 gestorben ist; 10.00 Uhr Führung durch die Kleinstadt mit Besuch der Paul-Gerhardt-Kirche, in dem sich das Grab des Theologen und Kirchenlieddichters befindet; 12.30 Uhr individuelle Mittagspause; 14.15 Uhr kurzer Transfer zum "Stephanshof";  14.30 bis 17.30 Uhr Kahnfahrt durch den legendären Spreewald, vorbei an bewachsenen Flussläufen, Wiesenlandschaften und typischen Spreewaldhäusern; ca. 18.00 Uhr Abendessen im "Spreewaldhotel Stephanshof" in Lübben; 19.30 Uhr Rückfahrt nach Torgau.

Mittwoch, 19.09.07: Torgau und Abreise

Frühstück; 8.30 Uhr Spaziergang an die Elbe zu dem Gedenkstein, der an den Elbe Day erinnert: am 25. April 1945 trafen  hier sowjetische und US-amerikanische Soldaten erstmalig auf deutschem Boden zusammen; 9.00 Uhr Besichtigung von Schloss Hartenfels, dem ältesten Renaissanceschloss Deutschlands mit dem einzigartigen Großen Wendelstein aus dem Jahre 1536; Besuch der Ausstellung in der Katharina Luther-Stube, wo 1552 ihr Krankenlager und Sterbeort war; 11.30 Uhr Abschiedsessen im Hotel; ab 14.00 Uhr Heimreise.