(K)eine Reise nach Venedig: Gondeln, Rosen und predigende Steine

Zweitagesreise in den Harz

Prolog

Schwarze Röcke, seidne Strümpfe,
Weiße, höfliche Manschetten,
Sanfte Reden, Embrassieren -
Ach, wenn sie nur Herzen hätten!

Herzen in der Brust, und Liebe,
Warme Liebe in dem Herzen -
Ach, mich tötet ihr Gesinge
Von erlognen Liebesschmerzen.

Auf die Berge will ich steigen,
Wo die frommen Hütten stehen.
Wo die Brust sich frei erschließet,
Und die freien Lüfte wehen.

Auf die Berge will ich steigen,
Wo die dunkeln Tannen ragen,
Bäche rauschen, Vögel singen,
Und die stolzen Wolken jagen.

Lebet wohl, ihr glatten Säle!
Glatte Herren, glatte Frauen!
Auf die Berge will ich steigen,
Lachend auf euch niederschauen.

(Heinrich Heine, „Prolog zur Harzreise“ 1824)

***

Ich wünschte, ich könnte Dir jetzt die alte vom Markgrafen Gero im 10.Jahrhundert erbaute romanische Abteikirche in Gernrode zeigen, die eben ganz so, wie sie war, wiederhergestellt wird. Es ist unbegreiflich, wie diese Alten, denen wir so wenig Kenntnisse zuzutrauen geneigt sind, doch einen so überaus subtilen Geschmack haben konnten.  Diese alten Kirchen sind versteinerte Psalmen. In einer Kirche wie der Gernröder kann die Predigt zur Not wegfallen, weil die Steine predigen. Das Herz wird himmelan gerissen.“ (Wilhelm von Kügelgen 1860)

***

Ist es nicht ein liebenswerter und sehr eigenartiger Kontrast, wenn wir hoch auf den Bergen den Ohrwurm „Komm in die Gondel, mein Liebchen, o steige nur ein“ hören und der Aufforderung doch nur im Geiste folgen können. Als „Ersatz“ steigen wir aber  in die Kabinenbahn in Thale, mit der wir den Hexentanzplatz „erfahren“…

Mit dem Harz und – als Ausklang der Zweitagestour – dem Mansfelder Land bereisen wir zwei der interessanten Regionen unseres Nachbarlandes Sachsen-Anhalt.

Lassen Sie den Alltag hinter sich, und genießen Sie traumhafte Impressionen im nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands: Das sanfte Selketal mit unserem in einem idyllischen Park gelegenen Hotel, einer der schönsten romanischen Stiftskirchen nördlich der Alpen in Gernrode und der gewaltigen Anlage der Rappbodetalsperre mit der höchsten Staumauer Deutschlands sowie das wildromantische Bodetal mit dem sagenumwobenen Hexentanzplatz und dem Bergtheater mit seinem unvergleichlichen Panorama – dort hören wir die Einladung in die Gondel in der Operette „Eine Reise nach Venedig“ von Johann Strauss (Sohn). Dazu die geruhsame Fahrt durch eine unzersiedelte, grüne Landschaft, die der Seele guttut...

Am Ende dieser zwei herrlichen Tage verweilen wir im durch den Bergbau nicht geschonten Mansfelder Land in einer blühenden Oase – dem Rosarium in Sangerhausen mit der größten Rosensammlung der Welt.

Das sehnsuchtsvolle Streben Heines vor fast 190 Jahren werden Sie auch für sich selbst nachempfinden können, lange wird es in Ihnen nach fantastischen Eindrücken widerhallen: Auf die Berge will ich steigen, lachend auf Euch niederschauen...

Programmablauf

1. Tag
Parkspaziergang durch preußische Gartengeschichte, Auffahrt zu den wilden Hexen und heitere Straussoperette hoch über Venedig

Abfahrt mit dem Bus vom Parkplatz Lutherplatz nach Meisdorf im Selketal; Beziehen der Zimmer im Van der Valk „Parkhotel Schloss Meisdorf“ (Allee 5, Tel. 034743/98-0); kurzer Transfer in das ehemalige Residenzstädtchen Ballenstedt, welches in seiner Geschichte mit so unterschiedlichen Persönlichkeiten wie Albrecht der Bär (erster Markgraf von Brandenburg) und Uta von Naumburg verbunden ist; Spaziergang zum Schloss, zum Schlosstheater und durch den Schlosspark, den der berühmte Gartenarchitekt Peter Joseph Lenné geprägt hat; auf der Weiterfahrt Imbiss im Bus und Ankunft in Thale; Fahrt mit der Kabinenbahn auf den Hexentanzplatz, der durch die sagenhaften heidnischen Bräuche in der Walpurgisnacht berühmt ist; Besuch einer Aufführung der Operette „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauss im Bergtheater Thale, einem der ältesten Naturtheater Deutschlands (1903) mit seiner umwerfenden Sicht über die „Grüne Bühne“ weit ins Tal; Rückfahrt ins Hotel und individuelles Abendessen.

2. Tag
Romanik in höchster Vollendung, Verweilen in einer harmonischen Landschaft und Rosenpracht in einmaliger Vielfalt

kleine Fahrt nach Gernrode; Führung durch die über tausendjährige Stiftskirche St. Cyriakus, ein hervorragendes Zeugnis ottonischer Architektur; Weiterfahrt durch die hügelreiche Landschaft des Unterharzes über Blankenburg und Rübeland zur Rappbodetalsperre; Spaziergang zum Aussichtspunkt der gewaltigen 90 m hohen und 415 m langen Staumauer (erb. 1952-59); individuelles Mittagessen im Forellengasthof „Zur Bode“ in Wendefurth; Weiterfahrt auf der B4 über Nordhausen und weiter auf der neuen A38 bis nach Sangerhausen; Führung durch das Europa-Rosarium, welches in diesem Jahr 110 Jahre alt wird und die größte Rosensammlung der Welt besitzt (8.300 Rosenarten und Rosensorten, über 40 Rosenklassen - insgesamt etwa 60.000 Rosensträucher auf einer Fläche von 15 Hektar sowie etwa 500 unterschiedliche Arten und Formen von Wildrosen); Rückfahrt nach Jena  (Ankunft ca. 19.30 Uhr).

Leistungen

  • Übernachtung/Frühstück (Büffet) im ***Hotel DZ/DU/WC/TV/Tel.
  • Fahrt im bequemen Reisebus
  • alle im Programm enthaltenen Führungen
  • Karte Bergtheater Thale
  • Organisation und Begleitung durch jenakolleg

Bildnachweis

Wir danken der Bodetal Tourismus GmbH, Thale, dem Harzer Tourismusverband e.V., Goslar, der Seilbahnen Thale GmbH sowie dem Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg dafür, dass wir die mit ihren Rechten belegten Fotos hier verwenden dürfen.

Die Rechte im einzelnen nach der Reihenfolge auf der Seite:

  • Seilbahnen über dem Bodetal
    Copyright: 2012, Seilbahnen Thale GmbH, Fotograf: n‘Rico Kreim, Quedlinburg
  • Rappbodestausee
    Copyright: Harzer Tourismusverband e. V. Goslar
  • Bronzehexe auf dem Hexentanzplatz
    Copyright: Bodetal Tourismus GmbH, Thale - Foto: Michael Hesse
  • In der Gondel der Seilbahn
    Copyright: 2012, Seilbahnen Thale GmbH, Fotograf: n‘Rico Kreim, Quedlinburg
  • Bronzeteufel auf dem Hexentanzplatz
    Copyright: Bodetal Tourismus GmbH, Thale - Foto: Michael Hesse
  • Wasserachse Ballenstedt
    Copyright: Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V.
  • Stiftskirche Gernrode
    Copyright: jenakolleg
  • Rosarium Sangerhausen
    Copyright: jenakolleg

Die Fotos aus den Bildreihen werden ebenfalls im Bildlauf auf der Seite oben links verwendet. Der periodische Bildlauf startet mit einem zusätzlichen Foto von der Kabinenbahn zum Hexentanzplatz (Copyright: 2012, Seilbahnen Thale GmbH, Fotograf: n‘Rico Kreim, Quedlinburg) und endet mit einem zusätzlichen Foto vom Bergtheater Thale (Copyright: Bodetal Tourismus GmbH, Thale - Foto: Michael Hesse).