Kostbarkeiten des Barock - Musikalische Reise zu Thüringer Bachstätten

Bach ist Anfang und Ende aller Musik. Max Reger
1. Tag: Anreise in Gotha - Arnstadt

Individuelle Anreise im Hotel; Begrüßung und einführende Bemerkungen zum Programm "Kostbarkeiten des Barock"; Fahrt nach Arnstadt, der ältesten Stadt Mitteldeutschlands; Besichtigung der Ausstellungsräume im "Haus zum Palmbaum", welches an den Aufenthalt Johann Sebastian Bachs von 1703-1707 erinnert und geführter Spaziergang durch die Innenstadt mit Betrachtung des Bachdenkmals aus dem Jahre 1985, des ehemaligen Wohnhauses J. S. Bachs in der Kohlgasse 7 und der sanierten Liebfrauenkirche; gemeinsames Abendessen im Ristorante "Da Luigi"; Johann-Sebastian-Bach-Kirche: Konzert mit Werken von Dietrich Buxtehude und J. S. Bach mit dem Purcell Quartett (Großbritannien/ Emma Kirkby - Sopran, Michael Chance - Countertenor, Charles Daniels - Tenor, Peter Harvey - Bass); anschließend Rückfahrt nach Gotha.

2. Tag: Wechmar - Gotha

Fahrt nach Wechmar, der "Urväterheimat der Musikerfamilie Bach"; Besuch des Bachhauses, in dem Veit und Johann Bach das Bäckerhandwerk betrieben und der Veit-Bach-Obermühle; gemeinsames Mittagessen im Gasthaus "Goldener Löwe"; Rückfahrt nach Gotha; anschließend kleiner Spaziergang durch die 1200-jährige Residenzstadt und Führung durch Schloß Friedenstein, die größte frühbarocke Schlossanlage Deutschlands; individuelles Abendessen; Ekhoftheater: Historische Aufführung vom Teatro Paravento mit Bühnenbild-verwandlung von Molières " Arzt wider Willen" in der ältesten, vollständig erhaltenen Barockbühne der Welt.

3. Tag: Arnstadt - Paulinzella - Mühlberg

Fahrt nach Arnstadt; Besuch des Gottesdienstes in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche mit der Kantate "Widerstehe doch der Sünde" BWV 54; Sonderkonzert auf der Wenderorgel von 1703 (Organist: KMD Gottfried Preller); individuelle Mittagspause und Freizeit; Weiterfahrt nach Paulinzella; Konzert im Rahmen des Thüringer Orgelsommers in der eindrucksvollen Ruine der Klosterkirche, einem hervorragenden Beispiel der Hirsauer Reformbewegung und einzigartigem Denkmal der romanischen Baukunst; Fahrt in das 1300 Jahre alte, am Fuße der Mühlburg, einer der sagenumwobenen Drei Gleichen, gelegene Mühlberg; Bummel durch den historischen Ortskern mit seinen typischen Zwei-, Drei- und Vierseithöfen und der barocken Dorfkirche; gemeinsames Abendessen im Gasthaus "Schützenhof".

4. Tag: Mühlhausen - Hainich - Dornheim

Fahrt nach Mühlhausen, der 1200-jährigen ehemaligen freien Reichsstadt; große Stadtführung durch den wunderbar erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern mit Besichtigung der Kirche Divi Blasii, in der Bach 1707/08 wirkte, dem historischen Wehrgang der Stadtbefestigung sowie die Ratsstube des historischen Rathauses, in dem während des Großen Deutschen Bauernkrieges 1524/25 der Ewige Rat tagte; individuelle Mittagspause; Besichtigung von St. Marien, der zweitgrößten Hallenkirche Thüringens und Zeit für die Exposition zu Thomas Müntzer und die Sonderausstellung "Bach in Mühlhausen"; Sichtwechsel: kurze Fahrt nach Thiemsburg im Nationalpark Hainich, dem mit 150 km² größten geschlossenen naturnahen Buchenwaldbestand Mitteleuropas; Spaziergang auf dem 300 m langen Baumkronenpfad über den Wipfeln der Bäume; Fahrt nach Holzhausen, dem malerischen Dorf am Fuße der Wachsenburg; Abendessen im Hotel Romantik "Drei Burgen"; kurzer Transfer nach Dornheim, in dessen Dorfkirche Johann Sebastian Bach im Jahre 1707 seine Base Maria Barbara Bach heiratete; Pfarrkirche St. Bartholomäi: Konzert mit dem italienischen Originalklang-Ensemble L'Astrée - Werke von Dietrich Buxtehude, J. S. Bach und Antonio Vivaldi (Blockflöte, Fagott und Violine; Sopranistin: Gemma Bertagnolli).

5. Tag: Eisenach

Fahrt nach Eisenach; Spaziergang durch das Zentrum der Stadt, in der J. S. Bach am 21. März 1685 geboren wurde; Führung durch das Bachhaus und kleines Konzert auf historischen Tasteninstrumenten sowie Besichtigung des im Mai 2007 eröffneten Bachmuseums; Abschiedsessen im "Hotel Glockenhof"; Fahrt mit der Bahn ab Eisenach oder Transfer mit dem Bus ins Hotel nach Gotha.