Sehnsucht nach der See - Westliche Ostsee, Holsteinische Schweiz und mehr

Diese Reise in den Norden Deutschlands bietet Ihnen neben der wunderbaren Landschaft und reichen Geschichtserfahrungen auch ganz authentische Erlebnisse der unterschiedlichen Entwicklung und der Annäherung von Ost und West.

Hamburg als Ausgangs- und Endpunkt der Reise, das Mausoleum des Reichskanzlers Bismarck, Bad Malente, Lübeck und Travemünde werden Sie ebenso begeistern wie die Holsteinische Schweiz und Eutin. Zahlreiche Dorfkirchen sorgen dafür, dass auch das "platte" Land für Kulturinteressierte ganz besonders reizvoll ist. Ein Juwel auf dieser Reise ist zweifelsohne das malerische Städtchen Schleswig mit der alten Fischersiedlung Holm, dem St.-Petri-Dom und der Kunstsammlung in Schloss Gottdorf.

Weiter geht es über die Fehmarnsundbrücke auf die malerische Insel Fehmarn und später in die alte Hansestadt Wismar und auf die Halbinsel Poel, wo Sie sich so recht eine steife Brise um die Nase wehen lassen können und es mit Sicherheit genauso viel zu entdecken geben wird wie in Schwerin, der Hauptstadt Mecklenburg - Vorpommerns. Auf schmalen Alleen fahren Sie durch eine wohltuende Landschaft mit satten Wiesen und Feldern, sanften bewaldeten Hügeln und unzähligen Seen und werden spüren, wie gut Ihnen die Weite und die Ruhe dieser Landschaft tun.

1.Tag: Anreise

Fahrt mit der Deutschen Bahn nach Hamburg; Transfer mit dem Bus nach Aumühle; Besichtigung des Gutes Friedrichsruh (Herrenhaus und Mausoleum), dem Alterssitz Otto von Bismarcks (1815-1898); Weiterfahrt nach Bad Malente; Einweisung in das Wellness- und Kurhotel "Landhaus am Holzberg"; Abendessen im Hotel.

2.Tag: Lübeck - Travemünde - Ratekau

Führung durch Lübeck, die "Königin der Hanse", die seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört (u.a. das Wahrzeichen der Stadt - das Holstentor, das Rathaus, die alten Bürgerhäuser, die Marienkirche, der Dom und die typischen Gänge und Höfe); gemeinsames Mittagessen im 1535 erbauten Haus der "Schiffergesellschaft", eines der berühmtesten Gasthäuser Norddeutschlands; Führung durch das "Buddenbrookhaus", in dem die Familie Mann 1841-1891 wohnte; bei Interesse Besuch des Grass-Hauses; Weiterfahrt nach Ratekau zur Besichtigung der 835 Jahre alten Wehrkirche und eines Megalithgrabes; Transfer nach Travemünde; Spaziergang durch das traditionsreiche Seebad und zum Leuchtturm; individuelles Abendessen in einem der Fischrestaurants am Timmendorfer Strand.

3.Tag: Holsteinische Schweiz

Rundfahrt durch eine der landschaftlich reizvollsten Regionen Norddeutschlands, eine leicht gewellte Landschaft, durchzogen von zahllosen Seen, geschmückt mit reizvollen Städtchen, Schlössern und Gutshöfen: Bad Malente-Gremsmühlen, umgeben von einer malerischen Seenlandschaft - "Rosenstadt" Eutin mit Schloss - Lütjenburg mit gotischer Backsteinkirche und sehenswertem Rathaus - Gut Panker, eines der prächtigsten Anwesen in Schleswig-Holstein - neogotischer Aussichtsturm Hessenstein mit herrlichem Blick auf die hügelige Ostholsteinische Landschaft mit ihren Seen und die angrenzende Ostsee - Plön mit seinem berühmten Schloß (nur Außenbesichtigung möglich), dem klassizistischen Rathaus und einer schönen Altstadt - Große Plöner See-Rundfahrt auf dem mit 29 km² größten Binnengewässer Schleswig-Holsteins; Abendessen auf dem Heimweg.

4.Tag: Schleswig

Fahrt in die älteste Stadt Norddeutschlands Schleswig; Rundgang durch das Zentrum der Stadt (u.a. Rathausmarkt, Fischersiedlung Holm); Führung durch den gotischen St.-Petri-Dom mit dem gewaltigen Bordesholmer Altar (12,6m x 7,1m); individuelle Mittagspause; Besuch des auf einer ehemaligen Festungsinsel gelegenen Schlosses Gottorf mit dem Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum, einer beeindruckenden Vierflügelanlage mit vielen sehenswerten Details, bedeutenden Einrichtungsgegenständen und einer hervorragenden Sammlung von Werken deutscher Expressionisten; Rückfahrt entlang eines Teils der Schlei, der längsten Ostsee-Förde (43km); Abendessen auf dem Heimweg.

5.Tag: Insel Fehmarn - Wismar

Dieser Tag gilt der Ruhe und Erholung sowie dem Wechsel des Hotels. Eine Fahrt über die gewaltige Fehmarnsundbrücke auf die Ferieninsel Fehmarn bietet Gelegenheit, schöne Kleinstädte, Kirchen und idyllische Landschaften zu genießen; ein Ausflug in das Vogelschutzreservat Wallnau ist möglich; auf Wunsch kann auch das Meereszentrum Fehmarn besucht werden; am Nachmittag: Weiterfahrt in das Hotel "Seeblick" Wismar; Abendessen im Hotel.

6.Tag: Wismar - Insel Poel

Fahrt in die alte Hansestadt Wismar, deren Altstadt seit 2002 auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste steht; Führung durch die Altstadt (u.a. Marktplatz mit Wasserkunst, Rathaus, das 1380 erbaute Backsteinhaus Alter Schwede, Archediakonat, Ruine der Georgenkirche (im Wiederaufbau); monumentale Nikolaikirche, mittelalterliche Stadtbefestigung); Freizeit und Gelegenheit für einen Imbiß mit frischem Räucherfisch am Alten Hafen; einstündige Schiff-Fahrt vom Hafen zur Insel Poel; Spaziergang auf der idyllischen Insel; Rückfahrt in das Hotel und Abendessen.

7. Tag: Schwerin - Neukloster

Fahrt nach Schwerin, der Hauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern; Führung durch die Seenstadt (Dom St. Maria und St. Johannes, Markt, Schlachtermarkt, Pfaffenteich, Burg- und Schlossgarten); Führung durch das auf einer Insel gelegene, nach dem Vorbild des französischen Renaissanceschlosses Chambord errichtete, schönste Märchenschloss Deutschlands; individuelle Mittagspause; Inseltour mit der Weißen Flotte (1,5h); Weiterfahrt nach Neukloster; Besichtigung der ehemaligen Klosterkirche des von Heinrich Borwin I. 1219 gegründeten Klosters und sehenswertem Fischerhaus sowie altem Schulgebäude; Rückfahrt nach Wismar; Abendessen im Hotel.

8.Tag: Ratzeburg - Heimreise

Fahrt in den alten Luftkurort Ratzeburg, einer seit 1000 Jahren besiedelten Insel im Ratzeburger See; Führung durch den Dom St. Marien und St. Johannes, einem der frühesten Beispiele monumentaler Backsteinkirchen im norddeutschen Raum; Abschiedsessen; Transfer nach Hamburg; ab 16.00 Uhr Heimfahrt von Hamburg aus