Silber, Spielzeug, Klöppelspitze und Geigen - Erzgebirge und sächsisches Vogtland

1. Tag: Freiberg

Führung durch die reiche sächsische Renaissancestadt Freiberg, die Stadt des Silberbergbaus; Sonderführung durch den spätgotischen Dom mit der Goldenen Pforte sowie der Tulpen- und der Bergmannskanzel; Konzert auf der großen Silbermannorgel.

2. Tag: Marienberg - Seiffen

Führung durch Marienberg, die Bergleutesiedlung im mittleren Erzgebirge; Fahrt über Olbernhau, Sayda und Neuhausen in die Spielzeugstadt Seiffen; Spaziergang durch den Kurort; Besuch der als Weihnachtskirche bekannten barocken Dorfkirche; Besuch des Freilichtmuseums mit Reifendrehwerk, Kraftwerk, Werkstätten und den Wohnhäusern der Spielzeugmacher; für Interessierte: Besuch des Seiffener Spielzeugmuseums.

3. Tag: Cranzahl - Oberwiesenthal - Annaberg-Buchholz

Transfer nach Cranzahl; Fahrt mit der 100jährigen Schmalspurbahn nach Oberwiesenthal; Bummel durch die höchstgelegene Stadt Deutschlands (Kirche, Markt, Postsäule); Fahrt auf den Fichtelberg (1214 m ü.d.M.); kleine Höhenwanderung; Weiterfahrt nach Annaberg-Buchholz; Führung durch die St. Annenkirche, eine der bedeutendsten spätgotischen Hallenkirchen in Deutschland; Führung durch den Frohnauer Hammer, einem Hammerwerk zur Kupfer- und Eisenbearbeitung aus dem 17. Jahrhundert; Rückfahrt über Wolkenstein.

4. Tag: Schloss Augustusburg - Pobershau

Fahrt über Zschopau nach Augustusburg; Führung durch das größte Schloss des Erzgebirges (Brunnenhaus, Schlosskirche und Lindenhaus); für Interessierte: Besuch des Motorradmuseums; Weiterfahrt nach Pobershau; Einfahren in das Schaubergwerk "Tiefer Molchner Stolln"; kleine Wanderung von Pobershau ins Schwarzwassertal.

5. Tag: Vom Erzgebirge ins Vogtland

Fahrt über Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg, Aue, Klingenthal nach Markneukirchen; Führung durch das Musikinstrumentenmuseum im Paulus-Schlössel, das mit über 1.000 Exponaten zu den bedeutendsten seiner Art in der Welt gehört; Nostalgiebesuch im Musikautomatenmuseum in Wohlhausen.