Zeugnisse von Macht und Kultur

Kirchenträume der Ottonen in Memleben – Europäische Gotik in Naumburg – Konzert und spritzige Interviews bei Rotkäppchen

„Das Unstruttal von Artern bis Naumburg ist, obwohl in der Luftlinie nur etwa 7 deutsche Meilen lang, nicht nur durch eine Fülle schöner, freilich mehr anmutiger und lieblicher, als großartiger Landschaften ausgezeichnet, sondern auch durch einen ungewöhnlichen Reichtum geschichtlicher Erinnerungen, die hier weiter als in irgend einer andern Gegend Deutschlands in die Vergangenheit zurückreichen. Eine geschichtlich merkwürdige Stätte reiht sich hier dicht an die andere, denn von den Stürmen der Völkerwanderung an bis auf die Zeit der Befreiungskriege war diese Stätte des Unstruttals der Schauplatz merkwürdiger Begebenheiten.“   
(Aus: Führer durch das Unstruttal von Artern bis Naumburg von Prof. Dr. Hermann Grössler, Freyburg 1904)

***

Wenn auch am Ende des erlebnisreichen Tages der abschließende Höhepunkt eines Konzertes mit großem Orchester und geistreicher Moderation in industriegeschichtlicher Kulisse diesen krönt, muss sich das vorausgehende Programm nicht verstecken: Begeben Sie sich mit uns auf den Weg an die Unstrut zu den fast verblichenen Wurzeln der deutschen Geschichte nach Memleben zu König Heinrich, “… dem großen Förderer des Friedens und eifrigen Verfolger der Heiden“ und seinem Sohn, Kaiser Otto I., „Italiens Zier und Sachsens Heil“. Die grandiose Landesausstellung des Landes Sachsen-Anhalt über den  „Ketzer von Naumburg“ (Rosemarie Schuder), der gotische Architektur und Plastik von Weltbedeutung in Naumburg schuf und bis heute geheimnisvoll bleibt, versammelt einzigartige Exponate aus ganz Europa. Zeit zum Verweilen, Nachdenken und Ausruhen gibt es  im Großjenaer Blütengrund und im Landhaus von Max Klinger vor dem großen Musikerlebnis am Abend …

Programmablauf

  • 9.00 Uhr      Abfahrt mit dem Bus vom Parkplatz Lutherplatz (ehemals
                      Hortenkaufhaus);
                      Fahrt in die alte Kaiserpfalz Memleben, in der Heinrich I. und sein
                      Sohn, Otto der Große, ihr Leben beendeten
  • 10.30 Uhr    Führung durch das Museum in dem ehemaligen Benediktinerkloster
                      mit der kunsthistorisch außerordentlich bedeutsamen und original
                      erhaltenen spätromanischen Krypta und der Ausstellung über das
                      Klosterleben im Hochmittelalter
  • 11.30 Uhr    Weiterfahrt in die Domstadt Naumburg und individuelles Mittagessen
                      mit reservierten Plätzen in einem Gasthaus auf dem Weg
  • 14.00 Uhr    einstündige Führung durch die Landesaustellung des Landes Sachsen-
                      Anhalt „Der Naumburger Meister – Bildhauer und Architekt im Europa
                      der Kathedralen“ mit einmaligen Exponaten aus ganz Europa im Dom,
                      dem Meisterwerk des Geehrten, und der Klausur
  • 15.30 Uhr    kurzer Transfer in den Großjenaer Blütengrund, dem malerischen
                      Mündungsgebiet der Unstrut in die Saale; Gelegenheit für Kaffee und
                      Kuchen, für einen Spaziergang entlang der Weinberge und vorbei am
                      Steinernen Bilderbuch (ein 1722 in den Sandsteinfelsen gehauenes
                      Fries, das als Zyklus in 12 Reliefs biblische Szenen darstellt, die sich
                      auf den Weinbau und die Jagd beziehen) zum Klingerhaus und
                      Möglichkeit zur Besichtigung der Gedenkstätte mit dem Grabmal und
                      einer Plastik („Athlet“) des berühmten Jugendstilkünstlers, der hier
                      seine letzten Monate bis zu seinem Tod im Jahr 1920 verbrachte.
  • anschl.        kurze Fahrt in das Winzerstädtchen Freyburg zum schön am
                      Herzoglichen Weinberg gelegenen Gasthaus „Am Weinberg“ und
                      individuelles Abendessen mit reservierten Plätzen
  • 20.00 Uhr    Lichthof der Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg:

                      Die lange FIGARO.NACHT im MDR Musiksommer

                      Werke von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian
                      Bach, Johannes Brahms, Leonard Bernstein u.a. mit dem MDR
                      SINFONIEORCHESTER unter Leitung von Karl Heinz Steffens und der
                      Moderation von Thomas Bille, dem u.a. aus dem Morgenmagazin von
                      Figaro und artour bekannten Journalisten

                      (Aus dem Programmheft: Fans von MDR FIGARO oder dem MDR
                      MUSIKSOMMER sind bei dem neuen Format gut aufgehoben. Denn wir
                      machen erstmals »Radio zum Anfassen«, live und mit vielen
                      Highlights, die Sie aus den Magazinsendungen des Kulturradios kennen
                      und lieben. Wir spielen Ihnen die »schönsten Figaro-Melodien «, dazu
                      wird sich unser Moderator Thomas Bille interessante Gäste aus allen
                      Bereichen der Kultur einladen. In zwei Pausen werden Sie mit
                      Rotkäppchen-Sekt verwöhnt und können auch als Gesprächsgäste aufs
                      Podium kommen, wenn Sie sich vorher als Stammgast oder
                      Stammhörer bei uns bewerben.)

  • ca. 22.30 Uhr Rückfahrt nach Jena (Fahrzeit ca. 50min)

Leistungen

  • Fahrt im bequemen Reisebus
  • Eintritt und Führung Kloster Memleben
  • Eintritt und Führung Landesaustellung Naumburger Meister
  • Konzert mdr musiksommer (Figaronacht) in Freyburg
  • Organisation und Begleitung durch jenakolleg